Richtig verhalten in der Probezeit

Sie haben einen neuen Job gefunden? Herzlichen Glückwunsch! Doch nun liegt die nächste Herausforderung vor Ihnen: Die Probezeit überstehen. In Deutschland beträgt die Probezeit in den meisten Fällen sechs Monate. Innerhalb dieser Zeit haben beide Parteien die Möglichkeit, das Arbeitsverhältnis mit einer verkürzten Kündigungsfrist, in der Regel zwei Wochen, zu beenden. Was Sie tun, beziehungsweise nicht tun sollten, damit dies von Arbeitgeberseite aus nicht passiert, lesen Sie nachfolgend:

1. Urlaub

Versuchen Sie längere Urlaub während der Probezeit zu vermeiden. Einzelne Tage für Geburtstage oder Hochzeiten stellen kein Problem dar, sollten aber rechtzeitig angekündigt und abgesprochen werden. Wenn Sie bereits nach wenigen Wochen im Job eine große Reise planen, könnte dies den Eindruck erwecken, dass Ihre Motivation und Ihr Verantwortungsbewusstsein nicht ausreichen.

2. Krankheit

Natürlich kann es jederzeit passieren, dass man erkrankt. Dies ist auch ein Grund zum zuhause bleiben und Ausruhen. Andere Kollegen anstecken und selbst nicht mit voller Leistung zu arbeiten, hilft nämlich niemandem. Allerdings sollten Sie bestenfalls vorbeugen, sodass Sie gar nicht erst krank werden. Tritt dieser Fall doch ein, sollten Sie abwägen, ob Sie wirklich arbeitsunfähig sind oder nur einen leichten Husten haben. Im Zweifel gilt aber: Die Gesundheit geht vor.

3. Kritik

Prinzipiell sind Kritik und Anmerkungen sehr wichtig und meistens auch willkommen. Trotz allem sollten Sie sich in den ersten Wochen etwas zurücknehmen, nicht zu viel Kritik äußern und besonders auf die Wortwahl achten. Sensibilität und konstruktive Kritik sind hier angebracht.

4. Umgang mit Kollegen

Als neuer Mitarbeiter ist es sehr hilfreich, zu Beginn das Umfeld zu beobachten und nicht direkt überstürzt zu handeln. Versuchen Sie anfangs, die Abläufe und Hierarchien zu verstehen und sich dann vorsichtig an die Verhaltensweisen heranzutasten. Beobachten Sie, wie der Umgang untereinander ist. Ist er stark hierarchisch geprägt und streng oder eher locker und entspannt? Trotz allem dürfen Sie sich weder verstellen noch Ihre eigene Persönlichkeit verstecken. Versuchen Sie hier bestenfalls einen Mittelweg zu finden.




Logo von FairCompany 2018
Logo Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2015
free ebooks