Die Mittagspause aktiv nutzen

 

Die Mittagspause gehört zum Arbeitsalltag dazu, die Wenigsten nutzen ihre Pausenzeiten jedoch voll aus. Die gesetzlich vorgeschriebene Pausenzeit liegt in der Regel bei 30 Minuten bei einer Arbeitszeit zwischen sechs und neun Stunden, viele Arbeitgeber gewähren jedoch eine längere Pausenzeit von bis zu einer Stunde. Die Mittagspause dient primär zur Erholung, um langfristig gesund und leistungsfähig zu bleiben, ist aber auch eine gute Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen, beziehungsweise zu festigen oder Unterstützung für eigene Projekte zu gewinnen. Wie Sie Ihre Mittagspause sinnvoll nutzen, erfahren Sie hier:

Zweck einer Mittagspause ist in der Regel, sich zu erholen und Mittag zu essen. Auch können Sie sich mit Ihren Kollegen und Vorgesetzten abseits des Büros über private Themen aus der Freizeit austauschen. Die Atmosphäre ist hier entspannter und weniger professionell als im Büro am Schreibtisch. So können Sie hier Ihr Netzwerk ausbauen und wichtige Kontakte knüpfen. Auch können Sie die Pause nutzen, um sich zu bewegen und ein wenig frische Luft zu schnappen. Dies macht den Kopf frei und Sie können so nach der Pause einen neuen Blick auf Probleme oder offene Fragen haben.

Neben dem sozialen Austausch können Sie die Mittagspause auch gut dafür nutzen, um sich fachlich mit Kollegen und Vorgesetzten auszutauschen, Inspiration zu sammeln und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Die entspannte Atmosphäre eignet sich auch besonders gut, um Ihren Vorgesetzten von neuen Ideen zu überzeugen, da er oder sie im Rahmen der Mittagspause wohlmöglich offener und aufgeschlossener ist als in einem regulären Meeting. So können Sie Ihre Eigeninitiative unter Beweis stellen und vielleicht einen großen Schritt gehen, um ein Projekt, das Ihnen am Herzen liegt, zu realisieren. So haben Sie die Gelegenheit, während der Mittagspause Ihre Fachkompetenz und Ihre Motivation zu verdeutlichen.

Allerdings sollten Sie auch beachten, dass die Mittagspause in erster Linie eine Pause und somit eben kein Meeting oder Geschäftstermin ist. Aus diesem Grund sollten Sie keine arbeitsrelevanten Dokumente mit in die Pause nehmen oder zu beharrlich gegenüber Ihren Kollegen oder Vorgesetzten auftreten. Vielmehr sollten Sie auch gut zuhören und nur dann das Gespräch in Ihre Richtung lenken, wenn sich eine passende Gelegenheit hierfür ergibt. Zwar können Sie die Gelegenheit nutzen und Ihre Botschaft während der Pause gezielt platzieren, jedoch sollten Sie darauf achten, diese nicht zwanghaft durchzusetzen, denn viele Kollegen wollen in der Pause lediglich entspannen und nicht in diesem Moment die Arbeit zum Thema machen.

Logo FairCompany Zertifikat
Logo ZDH Zert DIN EN ISO 9001 Zertifikat
Logo Bookboon Educational Platinum Sponsor Zertifikat