So klappts im Assessment-Center

 

Das Assessment-Center ist ein Verfahren zur Personalauswahl. An einem oder mehreren Tagen absolvieren die vorausgewählten Bewerber verschiedene Übungen. Ziel ist es, Verhalten und Kompetenzen der Bewerber zu ermitteln. Doch wie bereitet man sich auf ein Assessment-Center vor?

Als Vorbereitung auf ein Assessment-Center sollten Sie sich zunächst wie für ein normales Bewerbungsgespräch vorbereiten, also sich über das Unternehmen, die Branche und die ausgeschriebene Stelle informieren. Sinnvoll ist es auch, Informationen über die Werte, die das Unternehmen vermittelt, einzuholen.

Für Fallstudien, Gruppenarbeiten, Einzelvorträge oder eine Selbstpräsentation im Assessment-Center sollten Sie sich auch überlegen, was Sie konkret für die ausgeschriebene Stelle mitbringen und wie das Unternehmen von Ihnen und Ihrer Leistung profitiert.

Außerdem sollten Sie üben, komplexe Aufgaben sinnvoll zu strukturieren, Lösungswege zu finden und Probleme unter Zeitdruck zu lösen. Denn all dies können Aufgaben im Assessment-Center sein.

Bei den Übungen oder Fallstudien ist neben dem fachlichen Know-how auch die Herangehensweise von großer Bedeutung. Wie gehen Sie mit dem Thema um? Wie nähern Sie sich dem Problem?

Natürlich hängt auch viel von der Zusammensetzung der Gruppe und deren Dynamik ab. Daher sollten Sie sich besonders gut auf die Selbstpräsentation vorbereiten, um hier Punkte sammeln zu können. In der Selbstpräsentation sollten Sie nicht allein sich selbst präsentieren, sondern auch auf das Unternehmen eingehen und so Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten immer so einbringen, dass Sie aufzeigen, welchen Nutzen das Unternehmen davon hat.

Bedenken Sie, dass bei einem Assessment-Center nicht nur Sie sich dem Unternehmen vorstellen, sondern sich das Unternehmen auch Ihnen vorstellt.  Versuchen Sie, so viele Eindrücke wie möglich zu sammeln, um so herauszufinden, ob das Unternehmen als potenzieller Arbeitgeber für Sie überhaupt in Frage kommt.

Je mehr Assessment-Centers Sie absolvieren, desto sicherer werden Sie und desto leichter fällt es Ihnen. Nehmen Sie daher ruhig auch bei Unternehmen teil, die für Sie gar nicht in Frage kommen. So können Sie mindestens wertvolle Erfahrungen sammeln und im besten Fall sogar feststellen, dass das Unternehmen als Arbeitgeber für Sie doch in Frage kommt und Ihnen den idealen Job anbietet.




FairCompany
DIN EN ISO 9001:2015
free e-books