Nach Ihrer Bewerbung erhalten Sie die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Zu Beginn läuft alles gut, Sie kommen Ihrem Traumjob immer näher. Doch plötzlich erwischt Sie eine Frage eiskalt und Ihnen fällt keine vernünftige Antwort ein. Die Zeit vergeht, Sie werden immer unruhiger, aber es kommt einfach keine Idee bei Ihnen an. Wie Sie in solchen Situationen nicht die Nerven verlieren und gut reagieren, erfahren Sie hier:

1. Ruhig bleiben

Das Wichtigste und Beste, was Sie in dieser Situation tun können: Ruhe bewahren. Wenn Sie sich aufregen, atmen Sie schneller und bekommen gegebenenfalls sogar rote Flecken im Gesicht. So weiß jeder sofort, was los ist. Um runterzukommen, hilft es besonders, sich auf die Atmung zu konzentrieren. Atmen Sie ruhig und langsam tief in den Bauch ein und aus.

2. Fragen stellen

Geben Sie keine übereilte, konfuse Antwort. Stellen Sie stattdessen lieber Fragen. Vielleicht war die vom Personaler gestellte Frage unklar gestellt. Indem Sie genauer nachfragen, können Sie herausfinden, auf was Ihr Gegenüber hinaus will.

3. Wissen zeigen

Wenn Sie die Antwort auf die gestellte Frage vermuten, sich aber nicht ganz sicher sind, ob die Antwort richtig ist, antworten Sie mit ruhiger und klarer Stimme. Dies bringt Ihr Gehirn in Schwung und bringt Ihr verschüttetes Wissen zum Vorschein.

4. Wissenslücken zugeben

Wenn Sie etwas gefragt werden, worauf Sie die Antwort tatsächlich nicht kennen, geben Sie dies am besten unumwunden zu. Erklären Sie, dass Sie nervös sind und Ihnen die Antwort daher gerade nicht einfällt.

5. Sympathisch sein

Wenn Sie mit Ihrer Persönlichkeit überzeugen und sympathisch sind, wird Ihr Gegenüber Ihnen kleine Wissenslücken oder auch Ihre Nervosität garantiert verzeihen.




Logo von FairCompany 2018
Logo Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2015
free ebooks